Zum Inhalt springen
 

Aktuelles

... oder vielleicht doch?

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten! Denn DIE "richtige Stifthaltung" gibt es eigentlich nicht. Wichtig ist in der erster Linie, dass die Stifthaltung funktionell ist. Das bedeutet: das Kind kann leserlich und in einem seinem Alter angemessenen Tempo schreiben (also so, dass es mit seinen Arbeiten in der vorgegebenen Zeit fertig wird) - und zwar ohne ständig über Schmerzen in der Hand zu klagen. Das schaffen viele Kinder wunderbar, auch wenn sie den Stift nicht im Dreipunktgriff halten. Aber manche Stifthaltungen sind eben nicht funktionell - und dann ist es sinnvoll, sich Hilfe zu holen.

Außerdem spielen noch eine Reihe anderer Faktoren wie die Sitzposition, die Beleuchtung, die Positionierung des Heftes und die Organisation und Ordnung auf dem Blatt eine Rolle dabei, ob das Kind gut Schreiben lernen kann.

Im Zweifelsfall unterstützen und beraten wir Sie und ihr Kind gerne!

 

 

... wofür braucht mein Kind denn sowas?

Als Ergotherapeutinnen mit einer besonderen Leidenschaft für Ayres Sensorische Integration® gehört es für uns schon lange zum Alltag, Kinder und deren Eltern bezüglich einer "sensorischen Diät" für ihren Alltag zu beraten. Immer wieder kommt es dabei auch vor, dass wir "Fummelzeug" für die Hände empfehlen, mit dem das Kind während des Unterrichts oder auch in der Freizeit seine Hände "beschäftigen" kann. In unserem Repertoire gibt es unter anderem Stressbälle, Gummitiere und Therabänder. Diese Materialien helfen den Kindern häufig sehr effektiv, Wartezeiten zu überbrücken oder bei der Sache zu bleiben, wenn die einzige ;-) Anforderung ist, aufmerksam zuzuhören.

Die Fidget-Spinner sind gerade der letzte Schrei, und für manche Kinder sicher hilfreich. Einfach ausprobieren - Alternativen gibt es genug!

 

 

ESIC 2017 - wir sind dabei!

Im Hintergrund beteiligen wir uns schon seit über einem Jahr an der Planung und Vorbereitungen dieses Ereignisses. Vom 1. bis 3. Juni findet der fünfte Europäische Kongress zur Sensorischen Integration nun in Wien statt. Wir freuen uns auf spannende Vorträge, neue Erkenntnisse und den Austausch mit Ergotherapeut_innen aus aller Welt. 

Mehr Infos und das wissenschaftliche Programm findet Ihr unter www.esic2017.eu!

 

 

Radfahrzeit!

Manche Kinder setzen sich auf's Rad und radeln einfach los. Wir haben für die Eltern derjenigen, die ein bisschen unsicherer sind, ein paar Tipps zusammengestellt:

- Vor dem Fahrrad kommt das Laufrad - wer damit schon stabil fahren kann (inklusive Füße vom Boden abheben), der lernt das Radfahren erfahrungsgemäß sehr schnell. Sollte ihr Kind auf dem Laufrad noch nicht sicher sein, dann bleiben sie noch eine Weile dabei. Wenn es für's Laufrad einfach schon zu groß wird, können Sie auch für den Anfang die Pedalen vom Rad abschrauben (anstatt Stützräder zu montieren).

- Vorbereitung ist alles - achten Sie darauf, dass die Reifen vom Kinderrad gut aufgepumpt sind, die Höhe des Sattels passt, die Bremsen fest greifen und der Helm richtig sitzt. Und suchen Sie für die ersten Fahrversuche einen ruhigen, großen Platz aus. So lernt es sich gleich leichter.

- Sollte Ihr Kind unsicher sein, wie es losfahren soll, helfen Sie ihm, indem Sie die Aktivität in ihre Einzelschritte zerlegen: aufsteigen, Pedale in Position bringen, Hände an die Lenkstange, Blick nach vorne - dann vielleicht noch ein kleiner Startschubser - und los geht's.

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg!

 

 

Ulli Rathauscher vervollständigt das Team!

Nachdem Katrin sich in die Babykarenz verabschiedet hat (wir wünschen alles Gute!), ist Ulli gleich an 2 Tagen bei uns eingestiegen. So ist die Praxis jetzt auch am Dienstag und am Freitag doppelt besetzt. Wir freuen uns - und Ulli sagt, das tut sie auch. Wer mehr über Ulli oder die anderen Teammitglieder herausfinden möchte, der kann unter "Wer sind wir?" nachschauen.

Herzlich willkommen bei uns!

 

 

Auch in diesem Jahr finden wieder 2 Kletterfroschwochen statt!

Inzwischen sind sie für viele unserer - ehemaligen und aktuellen - Therapiekinder eine fixe Institution im Sommer: die Kletterfrösche. Für Nichteingeweihte: dabei handelt es sich um Sportwochen (klettern und schwimmen) für Kinder im Alter zwischen 5 und 10 Jahren. In diesem Jahr finden sie vom 03. - 07.07.2017 bzw. vom 10. - 14.07.2017, immer von 9:00 bis 16:00 Uhr im 22. Bezirk statt. Vorkenntnisse im Klettern oder Schwimmen sind nicht erforderlich, der Spaß an Bewegung und am gemeinsamen Tun steht in dieser Woche im Vordergrund.

Ohohhhh - leider sind in diesem Jahr schon beide Wochen voll belegt!

 

 

Paraffinbad für die Hände!

Ein Paraffinbad hilft v.a. bei Schmerzen und Steifheit der Gelenke, bei Arthrosen und bei Muskelverspannungen. Es fördert die Durchblutung, verbessert die Beweglichkeit und entspannt.

Die Hände werden dabei wiederholt in flüssiges Paraffin, das auf 40 – 45°C erwärmt wurde, eingetaucht und anschließend in Handtücher eingepackt – dadurch wird die Wärme intensiviert. Nach einer Einwirkzeit von 15 – 20 Minuten wird das Paraffin wieder entfernt. Die Hände fühlen sich weich, warm und gut durchblutet an. Idealerweise wird an die Paraffinbehandlung eine Handtherapie (Mobilisieren der Hand- und Fingergelenke durch die Therapeutin und aktive Bewegungsübungen) angeschlossen.

Neugierig geworden? Mehr Infos und die Möglichkeit zur Terminvereinbarung gibt's bei Marianne Ortmann unter 0680/218 23 22 bzw. mor@ergopraxisaspern.at!

 

 

Ab dem 09.01.2017 sind wir wieder da!

Wir gehen gemeinsam mit den Kindern in die Weihnachtsferien und lassen die Türen unserer Praxis vom 24.12.2016 bis zum 08.01.2017 geschlossen. Wir freuen uns schon auf ein fröhliches, spannendes und abwechslungsreiches Jahr 2017 mit Euch!

Das ganze Team wünscht friedvolle Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

Zeit für ein bisschen Magie!

Die Vorweihnachtszeit ist häufig eine hektische, mit Kindern aber gleichzeitig auch eine ganz besondere, magische Zeit. Das Kunststück, alle Herausforderungen des Alltags in sein Leben zu integrieren, hat Martin von Barabü in einem "Zaubertrick" verarbeitet: www.youtube.com/watch. Zurücklehnen, tief durchatmen und staunen - es lohnt sich!

Wir wünschen Euch allen eine entspannte und "zauberhafte" Adventszeit!

 

 

Fit im Alltag!

Leider ist die "Fit im Alltag" - Gruppe im Oktober nicht zustande gekommen. Aber nach den Semesterferien  - ab dem 15.02.2017 - geht es nun doch los! Wir starten eine Gruppe für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren. Dabei steht die Selbstständigkeit im Alltag im Vordergrund: Anziehen und Schuhebinden, Umgang mit Besteck, Ordnung in der Schultasche und am Arbeitsplatz, Uhr lesen oder mit der U-Bahn fahren. Alles, was Kinder können wollen (oder sollen), müssen sie schließlich erst einmal lernen...

Wir treffen uns immer Mittwochs von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr.

Anmeldung und Information unter office@ergopraxisaspern.at!

 

 

Katrin Kugler verstärkt unser Team!

Wir kennen Katrin schon seit einigen Jahren - seit 2013 arbeitet sie als Ergotherapeutin im Kinder- und Jugendbereich. Momentan macht sie berufsbegleitend den europäischen Ergotherapie-Master. Und wir freuen uns, dass sie ab sofort auch in unserer Praxis mitmischt.

Herzlich Willkommen!

 

 

... us!

Wir können es selbst kaum glauben, aber unser erstes Jahr in der Seestadt ist schon um! Die Zeit ist wie im Flug vergangen und wir stellen immer wieder aufs Neue fest, dass wir uns in unserer Praxis rundum wohl fühlen. Wir sind weiterhin voller Tatendrang, aber jetzt wollen wir kurz einmal innehalten und uns bedanken. Bei unseren Familien und Freunden, die uns beim Start in dieses Abenteuer so wunderbar unkompliziert unterstützt haben. Und bei allen Kindern, Jugendlichen und Eltern, die uns seitdem ihr Vertrauen geschenkt haben. 

Ihr alle seid großartig - danke!

 

 

Ich packe meinen Koffer und nehme folgende Bücher mit!

Nachdem die ersten Familien sich schon jetzt in wärmere Gegenden aufmachen, wollen wir beim Packen behilflich sein. An Sonnencreme und Kuscheltiere müssen wir ja nicht erinnern, aber vielleicht ist im Koffer auch noch Platz für ein schönes Buch. Natürlich ist unsere Liste weder verpflichtend, noch haben wir den Anspruch auf Vollständigkeit. Aber diese Bücher finden wir als Sommerlektüre besonders empfehlenswert:

"Das wasserscheue Krokodil" von Gemma Merino, eine hinreißend witzige Geschichte über den Mut, anders zu sein.

"Der beste Tag meines Lebens" von Ashley Miller und Zack Stenz, eine Geschichte über einen Buben mit Asperger-Syndrom, der mit unvergleichlicher Logik und einem unbestechlichen Blick auf andere Menschen versucht, ein Verbrechen aufzuklären.

Und "Die Macht der Gewohnheit" von Charles Duhigg, ein Buch darüber, warum wir tun, was wir tun...

Viel Spaß beim Lesen - und beim Vorlesen!